BitClub Network nutzt den 1. August

Für alle, die bei BitClub Network schon dabei sind – oder neu dazu stossen wollen – keine Panik – es ist angekündigt – die Umstellungsphase rund um den 1.8.2017 wird für einen Serverumstieg genutzt und es kann sein, dass die Seiten kurzfristig down sind.

Ich hatte ja schon mehrfach Videos gepostet bezüglich Segwit2x und die daraus resultierenden Troubles, die sich rund um den 1.8. ergeben können – BitClub Network hat BIP91 aktiviert – sprich ist pro-Segwit2x – und will aber nichts riskieren, bis sich die Turbulenzen wieder etwas stabilisiert haben.

Konkret bedeutet das, dass das BitClub Network gegen Mittag des 31.7.2017 alle Auszahlungen und Rechnungen für 2-3 Tage abstellt- damit wir keine Probleme mit diesen möglichen nicht genehmigten Ketten haben – wie es auch Dr. Julian Hosp in seinem bislang letzten Video beschrieben hat.

Die Coins, die im BitClub Wallett drinnen sind, bleiben – werden vor dem off nochmals gesichert – und nach dem Neustart wieder eingespielt. BitClub Network nutzt diese Zeit auch zum Umstieg auf neue Server, damit wir auch in Zukunft beste Voraussetzungen für unser Geschäft haben 😉

Alles, was du in irgendwelchen Wallets liegen hast wäre günstig, es vorweg in irgend einer Form zu sichern – ich persönlich vertraue da weiterhin auf Blockchain.info und die wird auch direkt vom BitClub Network empfohlen.

WICHTIG – keine Transaktionen zwischen Mittag 31.7.
und einer entsprechenden EntWarnung auf unterschiedlichsten Kanälen
es ist nicht abzuchätzen, wie lange das prognostizierte Tohuwabohu dauern wird.

Ich bin sicher, es kehrt nach spätestens 2-3 Tagen wieder Ruhe und Ordnung ein – aber man muss ja nicht grad in der Zeit massiv Werbung machen – oder selbst viel tun in Bezug auf BitCoins. Also alles, was grad ansteht – noch diese Woche erledigen – oder dann eben warten.

In diesem Sinne – Anfang nächster Woche einfach ein paar Tage echt Urlaub machen – und dann schaut die Welt gleich wieder anders aus. Für meine Faucets ist es perfekt – weil die zahlen immer Samstag bzw. Sonntag aus – das ist eben vorher und nachher.

Advertisements

geschieht der Tag X schon früher?

Da gibts ja das Datum 1.8.2017 – sozusagen als Tag X im zukünftigen Leben des Bitcoin, der zu neuen Höhenflügen führen kann – oder den Bitcoin noch etwas durchbeuteln kann. Also gleich vorweg, für mich steht ausser Frage, dass es auch danach noch einen Bitcoin gibt – die einzige Frage, die wirklich relevant ist, ob er weiterhin die umfangreiche Größe hat, die er jetzt hat.

Ethereum hatte etwas ähnliches im Vorjahr – seither gibt es

  • Ethereum

und

  • Ethereum Classic

wobei eigentlich der ETH die ursprüngliche Linie = Kette ist.

Ja – kann sein, dass wir heuer noch eine größere Spaltung erfahren, aber wer seine Bitcoins auf einer der grösseren Wallets liegen hat, wird möglicherweise nicht wirklich viel davon merken – ausser eben noch einige Zeit lang gröbere Kursschwankungen, bis sich wieder alles normalisiert hat.

In diesem Zusammenhang noch der Hinweis auf eine spezielle Seite

CoinMarketCap

Hier siehst du alle Coins, die – wie sage ich das jetzt nett? – Coins, bei denen du sozusagen relativ sicher sein kannst, dass sie wirklich von Bedeutung sind – die mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit kein Spam und keine Abzocke sind.

Auf der anderen Seite siehst du hier auch die prozentuelle durchschnittliche EntWicklung der letzten 24 Stunden – nein, nicht den aktuellen Stand, sondern die durchschnittliche EntWicklung – d.h. die aktuellen Prozentzahlen können von der Anzeige abweichen, weil sie eben durchschnittlich sind – immer auf die jeweils letzten 24 Stunden bezogen:

Es gibt noch eine zweite Seite, auf der es immer aktuelle Kurse für die einzelnen Währungen gibt

CoinGecko

Hier findest du zu allen Kryptowährungen beliebige Umrechnungs- und Wechselkurse – absolut aktuell  – ich gestehe, ich liebe diese Seiten.

Kommen wir nochmal zurück zum 1.8.17 – hör einfach mal einem Profi zu – brandaktuell von gestern 😉

Sollte also diese Woche noch was „passieren“ – schaun ma also einfach mal 😉

Was bedeutet das jetzt – speziell für dich und mich?

Möglicherweise gar nichts, ausser, dass in den nächsten Tagen der Bitcoinkurs massiv schwankt – und sich dann möglicherweise auch 2 unterschiedliche Linien positionieren. Wenn du nicht viele Bitcoins dein eigen nennst, kann es sein, dass du, wenn du einfach die Füße still hältst in den nächsten Tagen – du danach einfach auf dem gleichen Stand wie vorher bist.

Wenn du mit einem der bekannteren Wallets arbeitest, dann kann es sein, dass die Turbulenzen einfach an dir vorbei schwirren – weil der Vorteil dieser ganzen Plattformen ist, dass die auch das Risiko so gering wie möglich halten werden – und ich für mich gehe davon aus, dass die schon wissen, was sie tun.

Und – mal ganz ehrlich – ich hab grad mal an die 2 Bitcoins im Umlauf – wenn ich jetzt Panik schieben würde – würds an der Gesamtsituation nichts ändern – also bleib ich lieber ganz ent.spannt und geniesse ab morgen 13:45 Uhr meinen zweiwöchigen Urlaub – und bis ich dann wieder zurück in den Job muss, könnte der ganze Spuk schon wieder vorbei sein – und wir können alle mit neuem Schwung weiter machen.

Der Verfall der Kryptowährungen

Alle, die regelmässig die Kurse vergleichen, werden in den letzten Tagen festgestellt haben, dass die üblichen Ups and Downs aktuell einem ständigen Down gewichen sind.

Aber, wer sich jetzt freut, dass sie/er mit ihren/seinen schwarzmalerischen Prognosen recht hatte, der/dem sei gesagt – zu früh gefreut – es gibt logisch nachvollziehbare Erklärungen, warum sich der Markt aktuell grad wieder mal etwas selbst reguliert.

Und auch noch gleich dazu gesagt – es wird auch noch etwas dauern, bis er sich wieder stabilisiert hat – und dann aber auch explodieren kann – wobei – so wirklich weiß grad niemand, was noch alles kommt.

Fakt ist, es gibt Turbulenzen – und es werden nicht die letzten sein. Eins ist klar, die grossen Verlierer werden die sein, die jetzt panisch verkaufen, nur, weil die Kurse eben aktuell sinken. Auf der anderen Seite, die, die klug sind, werden einfach das Ende des Juli 2017 abwarten – und dann – in etwa 3 Wochen ab jetzt – ev. beginnen, wieder Vollgas Coins zu bunkern, sobald sie wieder zu steigen beginnen.

Was bedeutet das für alle, die beim BitClub Network mitmachen?

Das Gleiche, wie für alle anderen – einfach mal den August abwarten – und da dann auch mal die erste Woche Ruhe bewahren – und dann weitere strategische Überlegungen und Planungen anstellen.

Ich seh das aktuell so wie mit Questra – solange die Umstellungen nicht fertig gestellt sind, mache ich jetzt nichts – um danach neu los zu legen – und das Gleiche gilt für BitClub Network – ich halte jetzt mal die Füsse still.

Alles, was begonnen hat, läuft sowieso weiter – und alles, was in Überlegung war, wird eben 3 Wochen zurück gestellt – bis ich wieder vom Urlaub zurück bin – trifft sich ja auch hervorragend 😉

Einige Videos zu den aktuellen Turbulenzen:

Hier jetzt noch etwas zu den aktuellen Begriffen im Bereich Cryptowährungen:

und hier noch ausführlicher von einem Meeting in Frankfurt: