Geld verdienen im Internet

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, im Internet Geld zu verdienen – von absolut NULL finanziellem Einsatz, bis zu Großinvestitionen, bei denen es allerdings auch passieren kann, dass der Einsatz – teilweise oder komplett – verloren geht. Daher gibt es ein eisernes Sprichwort in Bezug darauf, im Internet Geld zu verdienen:

Investiere nichts, was du nicht verkraften kannst, es zu verlieren.

Es gibt speziell im Network Marketing, MLM = Multi Level Marketing, oder auch Empfehlungsmarketing genannt – oftmals Meetings, wo vorne dann ein charismatischer Leader steht und die Menge einpeitscht – für Stimmung sorgt – um dann zu verkünden – wenn du da jetzt nicht mit dem größten Paket einsteigst, bist du selbst schuld – und in Kürze wirdst du es bereuen, wenn du nur Bronze genommen hast statt gleich Gold.

Ich hatte auch schon mal gehört – verkauf deinen Eßtisch – und alles Hab und Gut, um diese Chance zu ergreifen – und ja, ich kenne auch Menschen, die das geglaubt und getan haben – und letztendlich voll verschuldet ihr Leben fristen und frusten – weil sie eben keine geborenen Verkäufer waren und sind, die dann eine riesige Downline aufgebaut haben.

Ja, ich habe mich bei diesen Leadern nachhaltig unbeliebt gemacht – weil ich habe – immer und überall in diesen Networks – von Beginn an immer wieder gesagt – ich bin keine Vertrieblerin – und ich hab auch nicht vor, eine zu werden. Und die Sprüche – man kann alles lernen – sind an mir abgeprallt. Ja – stimmt – man kann alles lernen – aber nur, wenn mans will – und wenn ich nicht will, will ich nicht – also ich 😉

Ich habe bei und mit boniup/myboniup meinen Platz in derartigen Networks gefunden – ich habe viel gelernt – und viel verloren. Und bei dem hatte ich einigen Einblick und auch Möglichkeiten, selbst mit zu helfen, damit es läuft – aber es half trotzdem nichts – letztendlich gab es zu viele Altlasten, um damit eine erfolg-&-reiche Zukunft zu generieren.

Nein – ich habe noch lange nicht aufgegeben – ich schau mir aktuell an, was mich interessieren könnte – mit jeweils wesentlich geringerem Einsatz – aber eben auch nach dem Motto – nichts, was ich nicht verkraften könnte, es zu verlieren.

Wobei – irgendwas muss man immer tun – entweder klicken – oder Geld investieren, was dann für einen arbeitet. Sollte dir wer einreden wollen – man kann Geld im Internet verdienen, ohne irgendwas tun zu müssen – hinterfrage ganz genau, wie sie/er zu ihrem/seinem Geld kommt – meist verdienen grad solche Menschen nicht wirklich was im Internet, sondern wollen nur andere blenden und anlocken.

Warum schreibe ich das hier, obwohl ich selbst in dieser Branche tätig bin?

Weil es viele Menschen gibt, die mich kennen und auch Vertrauen zu mir aufgebaut haben – sie wissen, dass ich davon überzeugt bin, man braucht kein Tschaka und TamTam – um etwas zu verkaufen, was in sich schon gut ist. Ja, ich stand voll hinter einer Firma – und ja, ich bin voll auf die Schnauze gefallen – aber wenn ich liegen bleiben würde, würds auch für niemanden etwas besser machen.

Nein, noch gibt es nicht wieder „meins“ – hinter dem ich mit 100 %-igem vollen Einsatz stehe – noch sondiere ich – finde ein paar Dinge nicht schlecht, aber bin noch nicht lange genug dabei, um definitiv sagen zu können – ja, das isses jetzt – voll meins 😉 Und für mich ist es auch wichtig, wer mein/e MentorIn ist – und wie die Upline re.agiert.

Ich habe aktuell die gesamte Bandbreite – von kostenlos, aber klicken – bis hin zu – ich investier mal was und schau, was dabei raus kommt. Bei zwei Systemen bin ich mit mehr als dem Minimum eingestiegen, weil sie mir einen guten Eindruck machen – und weil mir nicht ständig jemand auf die Pelle rückt, warum ich nicht schon tausende Leute akquiriert habe.

Beide sind das, was viele der alten Boniup’ler immer wollten – selbst Anteile kaufen, ohne dafür werben zu müssen – und mit den Rückflüssen neue Anteile erwerben können – um sich so – langfristig gesehen – etwas aufbauen zu können – verbunden damit, dass man sich ein eigenes Team aufbauen kann – aber eben nicht muss 😉

Dazu wird es in den nächsen Tagen noch detailliertere Berichte geben – ansonsten finden sich die Links auch im Portfolio – bei denen mit 1 oder 2 oder 3 vorne ist das meine persönliche Reihung.

Mit diesem Beitrag hier ging es mir darum, wieder mal konkret darauf hin zu weisen, dass man sich nicht von marktschreierischen Versprechungen locken lassen sollte – und wenn doch – dann auch zu wissen, man hätte einfach vorher besser überlegen und vorsichtiger sein sollen – und dann nicht die Schuld bei Gott und der Welt suchen.

Ja – ich schreibe, wie ich es empfinde – habe keine Lust mehr, mir wegen irgendwas oder irgendwen ein Blatt vor den Mund zu nehmen. Ich habe in den letzten 3 Jahren meine Bestimmung gefunden – ich kann sie noch nicht voll ausleben, weil ich noch etwas an den Rahmenbedingungen feilen muss – aber wenn es so weit ist, werde ich es – auch hier – verkünden.

In der Zwischenzeit – entscheide selbst – was willst du?

  • bissale klicken?
  • mit nem kleineren Betrag wo einsteigen?
  • mit ner größeren Summe wo einsteigen?
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s